schnieke, schräg und buntscheckig

In „Schnieke, schräg und buntscheckig“ sind die Kurzgeschichten von „Alt und frei: Stories vom Lieben und Lästern“ und „… aber versuchen will ich ihn“ mit neuen Geschichten vereint.


Müssen wir uns jetzt, da wir in die Jahre kommen, noch den verschwiefelten Anstandsvorstellungen des 19. Jahrhunderts beugen? Gehen wir hinaus in die Welt, tanzen wir Tango in Buenos Aires, legen wir uns nackt in den Stadtpark und betrachten mit einer Flasche Sekt im Arm die Sterne. Wir pfeifen auf eine Moral, die Menschen nur das Leben schwer macht. Wir leben den Moment und sind auch ein wenig stolz auf das, was unsere Generationen erreicht haben: Wir haben den PC zu dem gemacht, was er ist, wir haben das Internet erfunden und ohne uns gäbe es kein Smartphone, mit dem junge Menschen so gerne spielen.

In diesen Geschichten gehören wir nicht zu den belächelten Verlierern unserer Gesellschaft. Wir wollen unser Leben leben und wenn es einmal zu Ende geht, dann wollen wir sagen können:

Wir haben bis zuletzt gelebt



Leseprobe "Ein Tag in Stratholme" (PDF)"



Eine Geschichte zum Hören - "Die späte Rache (Podcast, MP3)


Blog